Entrepreneurs For Future – #TreesforAB

Werkzeug Weber for Future!

Aschaffenburg, 13.09.2019. Werkzeug Weber gehört zu den mehr als 2.500 unterzeichnenden Unternehmen der
Stellungnahme von Entrepreneurs For Future. Die Wirtschaftsinitiative setzt sich zusammen aus engagierten Unternehmer*innen aus den unterschiedlichsten Branchen, die sich für den Klimaschutz einsetzen und die Fridays for Future-Bewegung aktiv unterstützen.

Sie fordern vor allem die Einhaltung der Zusagen des völkerrechtlich verbindlichen Pariser Klimaabkommens und damit die Begrenzung der Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad Celsius.

Unter dem Motto #AlleFürsKlima ruft die Klimaschutzbewegung für den 20. September 2019 zu einem globalen Klimastreik auf. Auch Werkzeug Weber hat ihre Mitarbeiter*innen aktiv zu einer Teilnahme an den Demonstrationen ermuntert. Beschäftigte, die am Streik teilnehmen möchten, werden hierfür freigestellt.

 

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer eines nachhaltigen Aschaffenburg,

Es gibt kaum Gründe nicht jeden Freitag auf die Straße zu gehen, der wohl wichtigste Grund ist die Verantwortung für unsere und die Zukunft künftiger Generationen. Gerade der 20.09. ist nochmal ein wichtiger Termin, denn die Welt streikt zum Auftakt der UN Climate Action Summit in New York. Zudem kommt das Klimakabinett der Bundesregierung zusammen, zum Beschluss eines neuen deutschen Klimaschutzgesetzes.

Passend zu diesem wichtigem Ereignis organisiert Vanessa Weber's Verein ,,Plant for the Planet" eine Pflanzaktion für 12.500 neue Bäume in unserer Region.

Baumpflanzaktion Aschaffenburg

Da wir dieses Projekt für ein grüneres und nachhaltigeres Aschaffenburg gemeinsam als Region voranbringen wollen, laden wir Sie herzlich dazu ein, bei der Pflanzaktion „Ihrer“ Bäume mitzumachen.

Benötigt wird neben festem Schuhwerk lediglich eine gute Portion gute Laune und Motivation! Spaten stellt die Stadt zur Verfügung. Wir werden in Gruppen von 10 Personen pflanzen, da das Gebiet bereits zum Schutz der Bäume eingezäunt ist. Wir gehen nach Anweisung der Förster vor, um ein gutes Heranwachsen der „Zöglinge“ zu gewährleisten.

Gerne können Sie Freunde, Verwandte und Bekannte mitbringen – jede helfende Hand ist herzlich willkommen!
Nicht zuletzt ist unser Verein auch einer von vielen Gründen dafür, dass Aschaffenburg gerade die nationale Auszeichnung für Nachhaltigkeitsengagement „Deutschlands nachhaltigste Stadt mittlerer Größe 2020“ erhalten hat – einer der renommiertesten Preise seiner Art in Europa!

Wann: Samstag, 19. Oktober 2019

Von: 10.30 – 12.30 Uhr

Wo: Im Obernauer Wald

Treffpunkt:

Pflanzfläche im Obernauer Wald nähe Elb-Schiff

Bollenwaldstraße 116,

 63743 Aschaffenburg

Sie wollen an der Pflanzaktion teilnehmen oder haben Fragen zur Aktion oder dem Verein? Einfach eine Mail an v.weber@werkzeugweber.de schreiben.

Da die Teilnehmerzahl auf 150 begrenzt ist, bitten wir um schnelle Anmeldung.

 Passend zu diesem Thema folgen einige Zitate von unserer Geschäftsführerin: Vanessa Weber

„Ich finde derartige Demonstrationen und Aktionen wichtig, weil sie das Bewusstsein der Menschen schärfen und uns alle weiter sensibilisieren. Allerdings gilt es auch hier, verschiedene Interessen abzuwägen. Wir nehmen zwar an dem Klimastreik teil, möchten aber auch unsere Kunden und Mitarbeiter nicht bevormunden. Ich selbst werde an dem Streik und an der Demo persönlich teilnehmen, habe dies meinen Mitarbeitern aber freigestellt. Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt ist bei uns ein Grundwert. Jeder kann denken und handeln, wie er mag. Nach Abwägung aller Interessen haben wir eine Lösung gefunden, die unsere Kunden nicht beeinträchtigt, aber informiert und unsere Mitarbeiter in die Diskussion einbezieht. Und wer mich  zur Demo begleiten möchte, ist herzlich dazu eingeladen und von mir dafür Freigestellt. Ich freue mich, wenn viele mitmachen.“

 

 

„Natürlich muss Klimaschutz im Einvernehmen mit der Wirtschaft laufen, Hand in Hand. Ich finde es nicht gut, wenn Jugendliche auf die Straße gehen und sich nicht ausreichend Informieren und sich nicht mit den geforderten Verboten  auseinandersetzen, damit, was diese für den Wirtschaftsstandort Deutschland denn bedeuten, wenn sie umgesetzt werden. Nur Streiken ohne Handeln bringt nichts. Wir müssen gemeinsam nach ökonomisch vereinbaren Lösungen schauen. Hier liegt auch viel Potenzial in der Digitalisierung.

 

„Ja, Panik ist angebracht! Es geht um den letzten Weckruf: Es geht darum, dass wir unseren Planeten erhalten wollen und dafür jetzt alles tun müssen!“

 

„Radikalität finde ich immer schwierig.“

 

„Wenn Deutschland alleine handelt, dann schaffen wir uns leider nur wirtschaftliche Nachteile. Wir alleine können die Klimakrise nicht lösen. Es hilft nichts, wenn nur wir in Deutschland etwas umsetzen, in China, Brasilien und den USA aber weiter gewirtschaftet wird wie vorher – siehe Kohlekraftwerke, Rodungen und Ausbau von Produktionskapazitäten. Das ist eine Gefahr, die ich sehe. Es müssen intelligente Lösungen her, die ich jetzt leider auch nicht in der Schublade habe, aber wir haben die Köpfe, die die Lösungen erarbeiten können – und zwar gemeinsam – Hand in Hand.“

Vanessa Weber

Werkzeug Weber

Wir von Werkzeug Weber freuen uns über jeden der an dem Streik teilnimmt, denn jede Stimme zählt für den Klimaschutz.

Falls Sie Interesse oder Rückfragen zu dem Thema haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

info@werkzeugweber.de