Neue Bäume für den Wald in Alzenau

10. Dezember 2021

Bereits zum zweiten Mal unterstützen wir die Stadt Alzenau bei ihren Aufforstungsunternehmungen nach dem Sturm 2019.

Der Wald hinter dem Spessart-Gymnasium Alzenau leidet besonders unter den Spätfolgen des Sturmes. Hier hat nach den Hagelschäden ein Pilzbefall den Wald zum Teil flächig zum Absterben gebracht.
Für eine neue Waldbegründung wurde eine 1,7 ha große Fläche geräumt und gegen Wildverbiß eingezäunt. Demnächst werden ca. 5.000 Eichen, Roteichen und Hainbuchen gepflanzt.

Ungefähr 50 Schüler des Spessart-Gymnasium Alzenau legten im Rahmen der Initiative Plant for the Planet Aschaffenburg e.V. als tatkräftige Unterstützer Hand an und brachten ca. 1500 Pflanzen in den Boden. Die Schülerbeteiligung hatte Schülerin Luna Bloett aus Alzenau ins Leben gerufen, die Lehrerin Angela Hadler übernahm die schulische Organisation dafür.

Bürgermeister Stephan Noll bedankte sich bei den Akteuren im Wald mit Gebäck und Getränken für ihr Engagement. Danke auch an Bernd Handlbichler, den zuständigen Förster, der uns immer unterstützt!

Unsere Geschäftsführerin Vanessa Weber übernimmt mit ihrer Vanessa Weber Stiftung für Bildung & Nachhaltigkeit die Kosten für das Pflanzgut und die Pflanzungen und leistet damit einen weiteren Beitrag zur Wiederaufforstung in Alzenau.
Weitere Spenden kamen von Applied Materials und von Salesforce dazu.

Vanessa Weber
Geschäftsführerin, CEO

06021 3479-0
info@werkzeugweber.de