Plant for the Planet Aschaffenburg

20. September 2019

Kinder und Jugendliche in Aschaffenburg pfanzen,pflegen und geben ihr wissen weiter..

Klimaschutz geht alle an:

Und es ist schön das sich gerade junge Menschen für die Umwelt engagieren. Trotz dessen gibt es  ,,Plant for the Planet‘‘ schon länger als den ,,Friday for future‘‘.

Das, was die jungen Menschen bei „Plant-for-the-Planet“ machen ist konkreter Umwelt- und Klimaschutz. Wer hier mitmacht, lernt viel über ökologische Zusammenhänge und Teamarbeit und leistet einen messbaren Beitrag für das Klima.

,,Plant for the Planet“

Die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet wurde im Januar 2007 ins Leben gerufen. Der damals neunjährige Felix Finkbeiner forderte am Ende eines Schulreferats über die Klimakrise seine Mitschüler auf: „Lasst uns in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen!“ Ziel der Kinder- und Jugendinitiative ist mittlerweile, weltweit 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Bäume sind das günstigste und effektivste Mittel, CO2 zu binden und so der Menschheit einen Zeitjoker zu verschaffen, um die Treibhausgas-Emissionen auf null zu senken und die Klimakrise abzuschwächen.

Bisher wurden bereits über 14 Milliarden Bäume mit Hilfe vieler Erwachsenen in 193 Ländern gepflanzt. Auf der Yucatán-Halbinsel in Mexiko pflanzt Plant-for-the-Planet alle 15 Sekunden einen neuen Baum. Das Pflanzprojekt zeigt, wie einfach es ist, im großen Stil effizient Bäume zu pflanzen.

Wie in einem kürzliche veröffentlichen Beitrag werden jetzt auch im Raum Aschaffenburg 12500 neue Bäume gepflanzt!

,,Plant for the Planet Aschaffenburg e.V.“ ging aus der Jugendinitiative ,,Plant for the Planet“ hervor und wurde unter anderem von unserer Chefin Vanessa Weber ins Leben gerufen.

 Vanessa Weber, Geschäftsführerin der Firma „Werkzeug Weber“ findet, dass Unternehmer eine Vorbildfunktion und somit eine besondere Verpflichtung zum sozialen Engagement haben. Deshalb geht sie mit ihrem Unternehmen voran und engagiert sich in zahlreichen Projekten. Davon profitieren Mitarbeiter und die lokale Community. Ein Vortrag von Felix Finkbeiner inspirierte sie zu einem lokalen Ableger von „Plant for the Planet“, den sie mit den Wirtschaftjunioren weiter skaliert.

Der Verein hat in Kooperation mit den Wirtschaftsjunioren eine eigene Akademie ins Leben gerufen, die Kinder und Jugendliche ausbildet und das Pflanzen der Bäume und die Pflege der Bäume vorantreibt. Gezählt werden diese auf der eigens aufgesetzten Webseite, dem „Treecounter“. Dort kann jeder JCI-Verband eintragen, wie viele Bäume er bis 2020 pflanzt – die Website ist quasi ein Versprechen. Werkzeug Weber möchte ein gutes Beispiel sein und so auch anderen Unternehmen inspirieren, sich ehrenamtlich zu engagieren.

Bisherige Ergebnisse

Durch „Werkzeug Weber“ konnten bisher 2.300 Bäume gepflanzt werden. Regelmäßig wird eine kostenlose Akademie durchgeführt, bei der Kinder zwischen 9 und 12 Jahren ihr Wissen an andere Kinder weitergeben und Botschafter für Klimagerechtigkeit ausgebildet werden. Sie nähern sich dem Thema spielerisch und häufig in Gruppen, wodurch eine Sensibilisierung für die Klimakrise gelingt und die Kinder und Jugendliche zur eigenen Aktivität motiviert werden.

Durch die Umsetzung dieser Projekte erfüllt der ,,Plant for the Planet Aschaffenburg e.V.“ auch 3 der UN Global Goals.

Denken sie daran das Projekt ist ganz leicht in jeder Region und weltweit zu kopieren. Für Nachmacher stehen wir gerne beratend zur Seite, geben Tipps und stellen Kontakte her.

Vanessa Weber
Geschäftsführerin, CEO

06021 3479-0
v.weber@werkzeugweber.de