Viktoria Aschaffenburg unterstützt Plant-for-the-Planet

Der Klimawandel gehört derzeit zu den meist diskutierten Themen überhaupt – seit Monaten finden die Schülerdemos „Friday for Future“ große Beachtung. Schon vor 12 Jahren wurde die Kinder- und Jugendinitiative „Plant-for-the-Planet“ ins Leben gerufen und übernimmt seitdem Verantwortung für unsere Zukunft.

Die gleichnamige Aschaffenburger Verein wird von unserer Chefin Vanessa Weber geführt und ab sofort von Viktoria Aschaffenburg unterstützt.

Im Januar 2007 hielt der damals 9-jährige Felix Finkbeier ein Schulreferat über die Klimakrise.

Inspiriert von Wangari Maathai, die in Afrika 30 Millionen Bäume gepflanzt hatte, entwarf er die Vision, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um auf diese Weise einen CO2-Ausgleich zu schaffen.

Schnell wurde die Idee umgesetzt und Plant-for-the-Planet entwickelte sich zu einer weltweiten Bewegung: derzeit engagieren sich 100.000 Kinder in über 100 Ländern.

Sie verstehen sich als Initiative von Weltbürgern, die sich für eine Gesamtreduktion der Emission von Treibhausgasen und einer einheitlichen Verteilung dieser Emissionen auf alle Menschen einsetzt.

Der Aschaffenburger Verein besteht seit 2016 und veranstaltet Akademien, um Kinder und Erwachsene für die Herausforderung der Klimakrise zu sensibilisieren und zu zeigen, welchen Beitrag sie selbst leisten können. Ganz konkret werden Bäume in Aschaffenburg und Umgebung gepflanzt.

„Das Thema Nachhaltigkeit soll durch regelmäßige gemeinsame Baumpflanzaktionen und Akademien zum festen Bestandteil des Stadtgeschehens werden“, sagt Vorstand Vanessa Weber.

Und Viktoria-Sprecher Holger Stenger ergänzt: „Uns beeindruckt, dass alle Akteure an einem Strang ziehen – Bürger, Politik, Wirtschaft und Verbände verwirklichen das wertvolle Projekt Hand in Hand.“

Als Verein der Region für die Region ist Viktoria Aschaffenburg dabei und startet gemeinsam mit dem Plant-for-the-Planet-Team die erste gemeinsame Aktion beim Heimspiel am 2. August gegen die SpVgg. Greuther Fürth II:

„Plant-for-the-Planet-Kinder verkaufen die Gute Schokolade, jede Tafel kostet nur 1 Euro. Für 5 verkaufte Gute Schokolade-Tafeln wird ein Baum gepflanzt.

Ab Oktober wird es eine limitierte Schokoladen-Sonderedition „Aschaffenburg“ geben, die bereits am Freitag im Stadion am Schönbusch vorbestellt werden kann. Jetzt schon an ein nachhaltiges Weihnachtsgeschenk für Kunden und Mitarbeiter denken!

Außerdem hat sich der Viktoria-Vorstand dazu entschieden, für jeden Zuschauer des Heimspiels am 2. August 1 Euro an Plant-for-the-Planet zu spenden.

Am 19. Oktober 2019 pflanzt der Verein um 10.30 Uhr im Obernauer Wald 10.000 Bäume. Jeder kann mitmachen. Vielleicht wollen Sie mit Ihrer Firma noch ein paar Bäume spenden, oder mitpflanzen, alles was gebraucht wird, ist ein Spaten.

Eine Besonderheit gibt es für Viktoria- Fans: sie können auf dem Territorium eigens ein „Viktoria-Wäldchen“ pflanzen.

Das Motto lautet also: am 2. August am Schönbusch hochklassigen Fußball genießen und auf einfachem und leckeren Weg Gutes tun und am 19. Oktober vormittags Bäume pflanzen und anschließend zum Viktoria-Heimspiel ins Stadion am Schönbusch kommen!