Gefahrgut Transport für Lithium-Ionen-Akkus

Lithium-Ionen-Akkus sind Gefahrgut

Akkus, besonders Lithium-Ionen-Akkus, sind in der heutigen Zeit unverzichtlich. Unter anderem der Elektrotrend in der Fahrrad und Automobilbranche sorgt für einen immer größer werdenden Bedarf an Lithium-Ionen Akkus. Trotz hoher Sicherheitsmaßnahmen kommt es immer wieder zu Brandunfällen, deren Ursache auf defekte oder beschädigte Lithium-Ionen-Akkus zurückzuführen ist. Der Transport dieser Akkus ist daher auch immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Zarges hat für dieses Problem eine Lösung entwickelt: die Gefahrgut-Kiste K470 Akku Safe. Für Lithium-Akkus gelten verschiedene Vorschriften im Bereich ADR (Straße) und IATA-DGR (Luftverkehr). Diese Vorschriften wirken sich auch auf die vorgeschriebene Verpackung der Akkus an. Da durch explodierende Akkus bereits Flugzeuge zu schaden gekommen und auch mehrere Abstürze auf diese Ursache zurückgeführt werden können, sind die Regelungen für den Luftverkehr Gegenüber dem ADR (Straße) deutlich strenger. Die Regelungen für den Luftverkehr sind weltweit gültig.

Lithium E-Bike Akkus

E-Bikes werden immer beliebter. In Deutschland gibt es etwa 3 Millionen (stand 2017), bei stark wachsenden Absatzzahlen. Trotz aller Sicherheitsmaßnahmen - Lithium-Ionen Batterien von e-bikes können bei falscher Handhabung explodieren. Entsprechend steigen beim Fahrradhandel die Wartungs- und Reparaturarbeiten von e-bikes. Damit verbunden steigt auch die Gefahr von Bränden, die durch beschädigte oder defekte Akkus ausgelöst werden könnten. In Zusammenarbeit mit einem weltweit führenden Hersteller für e-Bike Akkus hat ZARGES einen Sicherheitsbehälter für die Aufbewahrung und Transport von beschädigten oder defekten Akkus entwickelt. Ein Fahrradhändler hat die Möglichkeit, verdächtige Akkus in der Sicherheitskiste aufzubewahren oder zu transportieren, entsprechendes gilt auch für Fachhändler im Bereich Akkus für Power Tools.

Die K470 Akku Safe

Die altbewährte ZARGES K470 Aluminium Kiste ist in der Akku Safe Version mit spezifisch angefertigten CIRRUX Kissen ausgekleidet. CIRRUX Polstermaterial ist das ideale Material für den Transport defekter Li-Ionen-Batterien. Es ist stabil und reagiert nicht mit Elektrolyten für Li-Ionen Zeleln oder anderen üblichen Gefahrstoffen. Ebenso ist das Polstermaterial gemäß DIN 4102 nicht brennbar. Die verwendeten materialien sind nicht elektrisch leitfähig. Zudem ist die Innenseite der K470 Akku Safe mit intumeszierendem Gewebe beschichtet (=unter Hitzeeinwirkung aufschäumend) dieses wirkt im Brandfall wie eine Dämmschicht.

Die K470 Akku Safe im Härtetest

Um aufzuzeigen, wie effektiv die K470 Akkusafe im Falle einer Akkuentzündung entgegenwirkt hat ZARGES einen Brandversuch durchgeführt. Deckel, Wände, Boden sowie die beiden Alu Trennblecher einer K470 werden mit intumeszierendem Gewebe ausgekleidet und mit CIRRUX Kissen ausgetattet. Drei voll aufgeladene Fahrrad Akkus mit je 500 Wh werden in der Kiste platziert und der mittlere Akku kontrolliert entzündet. An den Akkus sowie an der Vorderseite der K470 Akku Safe werden Temperatur-Messpunkte angebracht.

1.

2.

3.

Das Ergebnis: Die ZARGES Kiste bleibt unversehrt. Es entsteht keine Entzündung und die benachbarten Akkus bleiben ebenfalls unversehrt, bis auf geringe äußerliche Schäden am Lack. Die Temperaturen an der Kisten-Aussenseite bleiben dabei unter 100°C

Die Vorteile im Überblick

  • Flexible Lösung, nicht auf bestimmte Akkuhersteller begrenzt.
  • Einsatz auch für Lithium Ionen Batterien anderer Anwendungen bis 500 Wh.
  • Einfaches Handling bei Be- und Entladung.
  • Keine Staubentwicklung
  • Sicherheit im Umgang mit Lithium Akkus, Brandereignisse bleiben auf das Kisteninnere begrenzt, daher keine Unterbrechung des Betriebsablaufs.