3D Scanverfahren

Erprobtes 3D-Scanverfahren mit CT

Mittels optischer 3D Scanner erfasst  unser Dienstleister exakt die Oberfläche Ihres Messobjektes und erhalten so eine unglaubliche Informationsdichte, die mit konventioneller Messtechnik wohl kaum in einem vertretbaren Aufwand zu erreichen ist. Außer den Materialien, wie Metall, Glas oder Kunststoff, können wir dank des berührungslosen 3D Scannens auch druckempfindliche Materialien, wie Gummi, Schaum, Plastilin, Papier, Gips, usw. scannen.

Getriebegehäuse

Oft unterscheiden sich Gussteile zu den Konstruktionsdaten. Fertigt man Beschnittwerkzeuge (zum Entfernen der Grate) nach Zeichnung, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit das Werkstück verletzt, oder der Grat nicht vollständig entfernt. Eine perfekte Lösung liegt in der Digitalisierung des Gussteiles. Aus den Daten gewinnen wir projizierte Silhouetten, aus denen das Beschnittwerkzeug passgenau erstellt werden kann. Ebenso lassen sich exakt sitzende Spannbacken für Greifersysteme aus gescannten Oberfläche ableiten. Dazu liefern wir Ihnen wahlweise STL (Polygondaten), Flächen- oder Volumenmodelle zur Fertigung.

Getriebegehäuse

Oft unterscheiden sich Gussteile zu den Konstruktionsdaten. Fertigt man Beschnittwerkzeuge (zum Entfernen der Grate) nach Zeichnung, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit das Werkstück verletzt, oder der Grat nicht vollständig entfernt. Eine perfekte Lösung liegt in der Digitalisierung des Gussteiles. Aus den Daten gewinnen wir projizierte Silhouetten, aus denen das Beschnittwerkzeug passgenau erstellt werden kann. Ebenso lassen sich exakt sitzende Spannbacken für Greifersysteme aus gescannten Oberfläche ableiten. Dazu liefern wir Ihnen wahlweise STL (Polygondaten), Flächen- oder Volumenmodelle zur Fertigung.

Flächenrückführung

Die Flächenrückführung beginnt für unseren Dienstleister schon beim ersten Gespräch mit Ihnen, indem unser Dienstleister die Ausgangssituation, technische Anforderungen und Funktionen, Ihre Wünsche, Vorstellungen und Ziele in Erfahrung bringen. Aufgrund dieser Informationen erstellen wir Ihnen ein Festpreisangebot, mit dem Sie kalkulieren können. Bei der Bearbeitung lassen unsere Dienstleister alle erfragten Informationen mit unserem Know-How aus Praxis und Theorie zusammenfließen um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Airbus-Formteile

Die 30 Laminierformen für den Airbus A320 hatten eine Grösse von ca. 4x3x1 (lxbxh) Metern und wurden von uns an verschiedenen Orten in Europa vermessen. Die von den Ingenieuren modifizierten Formen wurden im Reverse Engineering Prozess von unserem Dienstleister optisch digitalisiert und die Daten anschließend in CAD-Flächen zurückgeführt. Bei diesem Arbeitsschritt erzeugte unserer Dienstleister nach den Wünschen des Kunden eine Kombination zwischen realer Form, Zeichnung und funktionsspezifischen Merkmalen

Kampfflugzeug

Analyse von Windströmungen ist eine der wichtigsten Massnahmen zur Optimierung von Flugkörpern.
An dem Strömungsmodell dieses Kampfflugzeugs wurden verschiedene Flügelstellungen simuliert, um die optimalen Anstellwinkel herauszufinden. Um die Ergebnisse in die Computersimulation zu bekommen hat unserer Dienstleister das Modell in den verschiedenen Flugphasen digitalisiert und ein Flächenmodell erstellt. Das von unserem dienstleister erstellte CAD-Modell wurde zum Abgleich der theoretischen Daten benutzt.

Werkzeugkorrektur

Mittels Scandaten des Produktes errechnen wir 3-dimensionale Korrekturwerte als Vorschlag zur Werkzeugkorrektur.
Die rechnergestützte Methode bietet eine nachvollziehbare Veränderung der bestehenden CAD Daten. Somit ist eine durchgehende Dokumentation bzw. ein immer aktuelles CAD-Modell vorhanden, welches die volle Kontrolle über durchgeführte Korrekturmaßnahmen erlaubt.
Erfahrungsgemäß senken unsere Korrekturvorschläge die Anpassungsschleifen um min. 50% - Das bedeutet 50% weniger Korrekturkosten bis das Werkzeug, bzw. das Produkt abgenommen wird.
Im Moment sehen wir die Hauptanwendung bei allen Kunststoff- und Metallguss-Verfahren.
Weitere Infos zu unsren Möglichkeiten geben wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Komponente

Bei der Fertigung eines 2K-Bauteils kam es zu Ungenauigkeiten bei der Weichkomponente, die sich nicht exakt zum Umspritzen im Werkzeug positionieren lies. Es stellte sich heraus, dass die Vorhaltung des Bauteils nicht den gewünschten Effekt erzielte. So erzeugten unsere Dienstleister auf Basis der Scandaten und Berücksichtigung der vorgehaltenen Daten ein neues CAD-Modell. Nach der Aktualisierung des Werkzeuges war kein weiterer Optimierungsschritt notwendig.

Flüssigkeitsbehälter

Die beiden Teile sollen an der Kontaktfläche verschweißt werden. Bedingt durch die Fertigung passen diese nicht exakt aufeinander, wobei es beim Schweißen zu Fehlern und zu Austritt von Flüssigkeit kommen kann. Unser Dienstleister korrigiert mit Hilfe des eingescannten Bauteils die Kontaktflächen, und erzeugt ein 3-Dimensionales Flächenmodell, dass alle Korrekturdaten beinhaltet. Somit ist es Möglich, dass nach einer Werkzeugkorrektur beide gefertigten Teile exakt aufeinanderpassen. Von diesen Korrekturdaten kann z.B. auch die Kontur des Schweißelementes oder auch Roboterbahnen für Klebeverbindungen abgeleitet werden.

Qualitätssicherung

Unser Dienstleister vergleicht für Sie Scandaten mit Referenz-CAD-Modellen, anderen Bauteilen und erstellt übersichtliche, graphische und tabellarische Berichte. Dabei legt unser Dienstleister Wert darauf, dass die Ergebnisse aussagekräftig, leicht verständlich, sofort erkennbar und absolut zuverlässig sind. Mit einem bildhaften Bericht von unserem Dienstleister können sie seitenweise Maßtabellen ersetzen. So lassen sich einleuchtend Probleme sichtbar machen und gezielt Entscheidungen treffen.

Druckgussteil

Im Zuge dieses Proejektes wurden die Daten von gescannten Bauteilen einerseits zum CAD, andererseits zu anderen Nestern verglichen. Unser Dienstleister überprüft die Teile auf Maß- und Formhaltigkeit und dokumentiert die Ergebnisse übersichtlich - einschließlich der Darstellung der Statistik, wie z.B. der Prozesssicherheit und Trends.

Gehäusedeckel

Dies ist ein typisches Beispiel für einen flächenhaften (globalen) Vergleich. Bei Gussteilen lassen sich sehr schön Verformungen darstellen und analysieren. Durch beidseitiges Digitalisieren läßt sich an jeder Stelle die Wandstärke exakt bestimmen. Die Bemaßung sowie der Vergleich von Maßen, Durchmessern, Winkeln, sowie Form und Lagetoleranzen ist möglich.

Wir freuen uns auf Sie.

bei Fragen zum Thema kontaktieren Sie uns gerne per Mail oder Telefonisch unter 06021 34790