Industrie 4.0

Was, wenn sich vier Unternehmen mit vier unterschiedlichen Technologien  zusammentun und innerhalb von vier Wochen vier Innovationen entwickeln, die sie zu einer gemeinsamen Industrie-4.0-Lösung zusammenbringen? Dann ist es „echte“ Industrie 4.0 und bietet dem B2B Marketing großes Potenzial für spannende Kommunikation.

Wir stecken mittendrin in der Digitalisierung, sie rast in Höchstgeschwindigkeit voran und die industrielle Kommunikation hinterher. Die Industrie steht vor großen Herausforderungen und immensem (Zeit)druck in ihrem Digitalisierungswandel. Disruption, Transformation, Innovation, nicht nur auf Produktebene – überall.

Für das B2B Marketing steckt also an allen Ecken und Enden unerschöpfliches Potenzial für spannende Kommunikation, das es zu identifizieren und zu nutzen gilt.

Letztendlich geht es um Kommunikation

Um dem Kunden den Weg zur intelligenten Fabrik zu ebnen, muss aktuell noch auf zweiter Ebene kommuniziert werden. Erst über das Bekanntere und vermeintlich Einfache einfangen, dann das Erklärungsbedürftigere angehen.

Eine Smart-Factory-Lösung ist kein Alleingang, es bedarf einer Vernetzung aus Experten verschiedenster Industrien. Erst die Intelligenz aller hievt das Reale ins Digitale. Menschen, Maschinen, Objekte und Systeme, sie alle müssen miteinander kommunizieren – und das in Echtzeit.

Von Analog zu Digital

Damit die physische – also die analoge Produktionswelt mit der virtuellen Welt der Informationstechnologie und des Internets kommunizieren kann, braucht es eine gemeinsame Sprache. Im #smartfactory4x4-Projekt, der Firma SMC das mit dem Arbeitstitel „SMC Electric Actuator to the Cloud“ startete, gelang dies regelrecht in Rekordzeit: Ein Pick & Place Handling System wurde entwickelt, das dem Kunden erlebbar zeigt, was Industrie 4.0 wirklich ist. Und vor allem natürlich, was sie ihm bringt. Am Beispiel dieser Applikation sieht der Kunde, wie er seine Fabrik zu einer Smart Factory entwickeln kann. Zugleich lernt er den richtigen Partner für seine Vorhaben und Problemstellungen in jeder Automatisierungsebene kennen.

Aus schwer, mach einfach

So einfach wie möglich war die Devise - mit einer kommunikativen Strategie von leicht gewitzt bis sympathisch. Ziel ist es, die emotionale Ebene anzusprechen und über fachlich fundierte Argumentation das Rationale zu befriedigen. Die Innovationskraft und Industrie-4.0-Kompetenz wird kommuniziert, für jeden einzelnen der vier Projektpartner und für alle gemeinsam. Buzzword oder Ticket für ein neues Level? Door Opener oder Game Changer – wie auch immer man es nennen will, eines ist sicher: Das #smartfactory4x4-Projekt ebnet den Weg für weitere visionäre Projekte.

Von Analog zu Digital

Damit die physische – also die analoge Produktionswelt mit der virtuellen Welt der Informationstechnologie und des Internets kommunizieren kann, braucht es eine gemeinsame Sprache. Im #smartfactory4x4-Projekt, der Firma SMC das mit dem Arbeitstitel „SMC Electric Actuator to the Cloud“ startete, gelang dies regelrecht in Rekordzeit: Ein Pick & Place Handling System wurde entwickelt, das dem Kunden erlebbar zeigt, was Industrie 4.0 wirklich ist. Und vor allem natürlich, was sie ihm bringt. Am Beispiel dieser Applikation sieht der Kunde, wie er seine Fabrik zu einer Smart Factory entwickeln kann. Zugleich lernt er den richtigen Partner für seine Vorhaben und Problemstellungen in jeder Automatisierungsebene kennen